Häufig gestellte Fragen

Wie funktioniert unverpacktes Einkaufen?

Einkaufen wird so nie mehr dasselbe sein. Keine Wegwerfbecher, kein eingeschweißtes Gemüse, keine Plastiktüten in Kartonboxen und keine Tetrapacks. Wie das funktionieren soll? Die Lebensmittel werden in sogenannten Bulk Bins (Spendersystemen) aufbewahrt und können einfach per Handdruck in selbst mitgebrachte Behältnisse umgefüllt werden.

Sollten unsere Kunden bei einem Spontan-Einkauf keine eigenen Gefäße dabei haben, können sie sich Behälter aus unserem Pfandsystem leihen oder bereitgestellte Recycling-Papiertüten verwenden. Unverpackt einkaufen für alle!

Ich hab noch mehr Fragen

Kein Problem. Du kannst dich gern einfach bei uns melden und wir besprechen dann einfach die Details und beantworten gerne deine Fragen.

Hier geht’s zu den Ansprechpartnern

Wie sieht so ein Supermarkt konkret aus?

Im September haben wir den ersten Supermarkt in Berlin-Kreuzberg eröffnet. Unter Supermarkt findest du alle wichtigen Daten, Fotos und mehr Infos.

  • Wer wir sind und was wir wollen?

    Original Unverpackt ist das erste Supermarktketten-Konzept, das auf Einwegverpackungen verzichtet. Seit November 2012 arbeiteten die beiden Gründerinnen, Sara Wolf und Milena Glimbovski, mit ihrem Team an der Realisierung des ersten Ladens in Berlin-Kreuzberg. Wir glauben, dass Einkaufen nach jetzigem Modell nicht zukunftsfähig ist. Denn ein Wandel zu unverpacktem Einkaufen ist auf Dauer umweltschonender und hat den größeren Gesamtnutzen für die Gesellschaft. Die Idee richtet sich daher nicht nur an Kunden, die großen Wert auf bewusstes Konsumieren legen, sondern an alle, die selbst bestimmen wollen, wie sie einkaufen. Kunden, die wissen wollen, wo etwas herkommt und was in ihren Lebensmitteln drin ist. Original Unverpackt ist kein Global Player aus der Nahrungsmittelbranche, soll jedoch langfristig eine echte Alternative zu herkömmlichen Super- und Biomärkten sein, wie man sie in Vielzahl und mit großen Namen schon kennt. In unserem Store finden sich keine endlos langen Regale mit Überangebot und aufgebauschtem Verpackungstamtam. Unverpacktes Einkaufen bedeutet erheblich weniger Müll und weniger Lebensmittel, die weggeschmissen werden, da sich jeder abfüllen kann, was er an Menge benötigt.

  • Wie funktioniert unverpacktes Einkaufen?

    Praktikabel, umweltschonend & bewusst

    Einkaufen wird so nie mehr dasselbe sein. Keine Wegwerfbecher, kein eingeschweißtes Gemüse, keine Plastiktüten in Kartonboxen und keine Tetrapacks. Wie das funktionieren soll? Die Lebensmittel werden in sogenannten Bulk Bins (Spendersystemen) aufbewahrt und können einfach per Handdruck in selbst mitgebrachte Behältnisse umgefüllt werden. Sollten unsere Kunden bei einem Spontan-Einkauf keine eigenen Gefäße dabei haben, können sie sich Behälter aus unserem Pfandsystem leihen oder bereitgestellte Recycling-Papiertüten verwenden. Unverpackt einkaufen für alle!

  • Wie wir unser Konzept umsetzen?

    Umdenken leicht gemacht

    Durch unsere 40 Tage laufende Crowdfunding-Kampagne, die wir Anfang Mai 2014 starteten, erfuhren wir überwältigende finanzielle Unterstützung und zudem Befürwortung aus der breiten Bevölkerung und über die Landesgrenzen hinaus. Innerhalb weniger Tage hatten wir es unseren Unterstützern zu verdanken, dass die Crowdfundingschwelle von 20.000 EUR geknackt war. Im Ergebnis konnten wir dem Ziel, unseren ersten Supermarkt zu eröffnen, mit einer Gesamtsumme von knapp 115.000 EUR souverän entgegengehen. Wir waren darin bestätigt, dass es an der Zeit ist, unsere Idee umzusetzen.

    In der Praxis bedeutet dies vor allem, dass wir uns mit Zero-Waste-Experten und Lebensmittel-Profis abstimmen. Was zum Beispiel die Hygienebestimmungen angeht, haben wir bei der Konzeptionierung und Umsetzung eng mit den Gesundheitsbehörden zusammengearbeitet.

  • Wie sieht es mit unseren Produkten aus?

    Ausgesuchte Lebensmittel für jeden Geldbeutel

    Wir setzen auf ausgesuchte Produkte, die wir eigens getestet haben, und muten unseren Kunden dabei nicht die Qual der Wahl zu. Unser Konzept beinhaltet gute, wertige Ware statt billiger Masse. Neben Bio- bieten wir auch konventionelle Produkte an. Denn jeder sollte es sich leisten können, auf seine Art etwas beizutragen. Auch eine breite Auswahl an naturbelassenen Drogerie-Artikeln (zum Nachfüllen) steht in unserem Laden zur Verfügung. Als echte Alternative zu bisherigen Anbietern umfasst unser Sortiment im Prinzip alles, was das Herz begehrt. Wir sind kein regelmäßiger Wochenmarkt, bei uns findet man alles, was man zum Leben braucht.

    Viele unserer Produkte, die in Mehrwegbehältnissen oder umweltfreundlichen Papieren angeliefert werden, stammen aus der Region Berlin-Brandenburg.

  • Wie wurde OU gefördert?

    • Auszeichnung beim Businessplanwettbewerb der Investitionsbank Berlin: 1. Plätze in den Kategorien Marketing und Nachhaltigkeit, sowie 4. Platz als Gesamtsieger
    • Ausgezeichnet vom Bundeswirtschaftsministerium in 2013  als Kultur- und Kreativpiloten 2013
    • Stipendianten des Social Impact Start im Social Impact Lab gefördert von SAP

Wir suchen Mitarbeiter_innen

zu den Jobangeboten

Unsere Partner

Bei der Realisierung unseres nachhaltigen Konzepts bekamen wir tatkräftige Unterstützung von Familie, Freunden und Bekannten. Ganz besonders bedanken wollen wir uns aber bei

NAU Architects
Sehen und Ernten
SUPERNOVÆ

Unsere Produkte

Von Algen-Tofu bis Zimt, hier findest du unser gesamtes Sortiment.

zur Produktliste